Junge Union S-H beschließt Papier zur Attraktivität von Theaterbesuchen

16.07.2021
Pressemitteilung

Glißmann: „“Wir wollen junge Menschen stärker für das Theater begeistern!““

Die Junge Union Schleswig-Holstein hat auf ihrem zweiten digitalen Schleswig-Holstein-Rat am 19. Juni Maßnahmen beschlossen, um Theaterbesuche für junge Menschen attraktiver zu gestalten.

„Theater ist für alle Generationen da und dennoch haben besonders junge Menschen oft Schwierigkeiten, einen Zugang zur Theaterwelt zu finden. Wir wollen Möglichkeiten aufzeigen, wie die schleswig-holsteinischen Theater dies ändern können. Um ein besseres Verständnis des Theaterwesens zu bekommen, bieten sich beispielsweise Workshops, Theaterführungen und Publikumsgespräche speziell für junge Zielgruppen an. Es soll zum einen darum gehen, jungen Menschen einen Blick in das Theaterleben zu ermöglichen. Zum anderen soll es darum gehen, dass Jugendliche die Chance erhalten, in einem konstruktiven und kritischen Dialog ihre Sichtweise darzustellen. Der Austausch auf Augenhöhe ist dabei maßgeblich für das Erwecken eines dauerhaften Interesses“, so Birte Glißmann, Landesvorsitzende der Jungen Union Schleswig- Holstein.

„Darüber hinaus geht es auch um die Preisgestaltung der jeweiligen Theater. Sie sollte für Kinder und Jugendliche so einfach wie möglich gestaltet werden. Das Theater Kiel hat bereits Standardpreise für Schülerinnen, Schüler sowie Studentinnen und Studenten eingeführt. Dies wäre auch für das schleswig-holsteinische Landestheater eine geeignete Maßnahme, um Transparenz und einen leichteren Überblick über die Preisgestaltung zu gewähren. Die Corona-Pandemie hat uns gezeigt, wie wichtig Kultur für unser Sozialleben ist. Unser Maßnahmen- Papier ist auf die kommenden Jahre angelegt, so dass hoffentlich viele Kinder und Jugendliche langfristig für das Theater begeistert werden können“, so Glißmann abschließend.